Beiträge, Links und Informationen zu E.L.T. , Sprachen, Reisen, Events, Internationalen Traditionen uvm.


Hinterlasse einen Kommentar

ENGLAND – Perlen einer Reise

Eine Bilderreise zu märchenhaften OrtenEngland112. Oktober 2017 um 18:00 Uhr – Eintritt frei!

E.L.T. The English Language Trainers GmbH, Ludwig-Wucherer-Str. 41, Halle

Anmeldung unter info@elt-co.com

Lake District, Wales, Cornwall…

… das sind einige Stationen auf der Wohnmobiltour von der englisch-schottischen Grenze bis zur Südspitze Cornwalls.

„Britisches Allgäu“ haben wir den Lake District getauft mit seinen grün schimmernden Bergen, zwischen denen die letzte Eiszeit postkartenverdächtige Seen hat entstehen lassen. Kleine, malerische Dörfer, Puppenstuben ähnelnd, verzieren deren Ufer.

Nicht weniger pittoresk, wenn auch etwas rauer, präsentiert sich später dann Wales, das Land des Roten Drachen. Mondäne Badeorte wie Llandudno, gigantische Castles wie das Conwy Castle  wechseln ab mit den Naturschauspielen des Snowdonia National Parks und seinem südlicheren Bruder den Brecon Beacons.portraitfoto-leichsenring

Auf dem Weg nach Cornwalls „Land’s End“ tauchen wir ein in die mystische Welt von Stonehenge und nicht nur dort.

Zu guter Letzt schlendern wir entlang der englischen Südküste und landen schließlich an den Weißen Cliffs von Dover.

Gabriele und Wolf Leichsenring

Advertisements


Hinterlasse einen Kommentar

IRLAND – eine Sinfonie in Grün

Eine Bilderreise an malerische Orte

irland

13. Oktober 2017 um 18:00 Uhr – Eintritt frei!

E.L.T. The English Language Trainers GmbH, Arnstädter Str. 9, Erfurt

Anmeldung unter info@elt-co.com

Rund vierzig verschiedene Grünfärbungen schmeicheln dem Blick des Betrachters. Er taucht ein wie in eine wohlklingende Sinfonie.

Doch wer ahnt schon, dass sich in dieser grünen Harmonie urplötzlich eine Steinwüste ausbreitet.Die Rundtour geht vom irischen Dublin bis ins nordirische Belfast. Was in der direkten Süd-Nord-Autobahnverbindung lediglich 130km Entfernung ausmacht, entpuppt sich auf einer Inselrundfahrt als ein  4.500 km umfassendes, einzigartiges Panoramavergnügen.

Auf ihrem Weg umrunden wir zahlreiche Halbinseln, nicht nur den weltberühmten Ring of Kerry oder die Pensinsula of Dingle.

Von verschiedenen Kaps bzw. Heads gleiten unsere Blicke in die Ferne über den Atlantik oder die Irish Sea. Ganz nebenbei wollen wir auch die Felsen der unnachahmlichen Skellig Islands erklimmen und Zwiesprache halten mit Papageientauchern und weiteren Seevögeln.

Geschichtliches wird bei der Rundfahrt ebenfalls nicht zu kurz kommen, denn vielfältige Burgen säumen den Weg.

Die Städte Londonderry uportraitfoto-leichsenringnd Belfast hingegen geben Anlass, auch einmal die aktuellere Geschichte zu beleuchten.Und woher hat der nordirische Giant’s Causeway seinen Namen? Wir erfahren es während des DiaVortrages.

Doch immer wieder führt uns der Weg zurück zu dem vielfältigen Grün der Insel und dem Blau des Meeres.

Gabriele & Wolf Leichsenring


Hinterlasse einen Kommentar

Kein Krokodil Kann Klettern – Australiens Norden

23. März 2017 um 19:30 Uhr bei E.L.T. Halle

Eintritt ist frei! (Ludwig-Wucherer-Str. 41)portraitfoto-leichsenring

Glücklicherweise können die Reptilien nicht klettern. Sonst wäre dieser Reisebericht / DiaVortrag wohl nie entstanden und könnte, gepaart mit einer Lesung aus dem neuesten Werk der Reisejournalisten Gabriele und Wolf Leichsenring, wohl auch nicht präsentiert werden.

Im Verlauf des Vortrages, zu besonders ausgewählten Fotomotiven, werden thematisch passend Passagen aus ihrem Australien-Buch „Obenauf in Down Under“ rezitiert. Den thematischen Schwerpunkt bildet dabei Australiens Norden mit dem Roten Zentrum.

Wir beginnen uncover-front-final-obenauf-in-down-under-australien-rgbsere Reise im nördlichen Regenwaldgebiet von Queensland, in der Gegend vom Cape Tribulation.  In dieser Region wimmelt es nur so von Krokodilen. Die weitere Route verharrt zunächst im tropischen Bereich Richtung Northern Territory.

Doch bald dringen wir ein in das südlichere Outback mit seinem heißen, trockenen Wüstenklima. Ziel des Abstechers ist Australiens Top Attraktion, der Ayers Rock mit den nicht minder reizvollen Nachbarn, The Olgas und dem Kings Canyon.

Zurück geht es dann bis hinauf zum Top End, wiederum in tropische Regionen nach Darwin. Einer der berühmtesten National Parks der Welt, der Kakadu National Park steht damit auch auf der Besuchsliste.

Australiens Norden zählt Australiens höchsten Anteil an Aboriginal Bevölkerung, rund 50% der dortigen Gesamtbevölkerung. Deshalb werden wir uns natürlich auch mit deren Lebensweise und Kultur beschäftigen.

Was mit Krokodilen begonnen hat, endet auch mit diesen Überlebenskünstlern aus der Ära der Dinosaurier.

Und ganz nebenbei! – Wie, Wann und Wo trägt der Postbote im Outback seine Postlieferungen aus? Wir erfahren es während der Veranstaltung.