Schlagwort-Archive: Sachsen-Anhalt

Aussenwirtschaftstag Sachsen-Anhalt – E.L.T. vor Ort

Save the date! Am 30.3 findet in  Dessau der Aussenwirtschaftstag Sachsen-Anhalt statt.

Die alte Welt scheint aus den Fugen geraten zu sein, alles ist in Bewegung …
Der neue US-Präsident Donald Trump erwägt, Handelsbeziehungen komplett umzukrempeln, die Russland-Sanktionen belasten seit geraumer Zeit den Absatz, die Konjunktur in China schwächelt, Großbritannien will die EU verlassen. Europa ist im Umbruch…
…oder im Aufbruch?

Viele Unternehmer und Unternehmerinnen fragen sich:
Wie kann ich in diesen bewegten Zeiten auf Auslandsmärkten erfolgreich sein?
Wie kann ich mich auf die Herausforderungen der Zukunft vorbereiten?

Fachleute geben Einblicke in wirtschaftspolitische Zusammenhänge und wagen einen Ausblick auf die weitere Entwicklung der Weltwirtschaft. Erfahrene Sachverständige sensibilisieren für mögliche Risiken und geben Hinweise für Prävention und Risikomanagement. Experten geben Anregungen für die Erschließung neuer Märkte.

Sowohl für Newcomer als auch für erfahrene Außenwirtschaftsfachleute und Geschäftsführer bietet dieser Tag praktische Informationen, interessante Vorträge und spannende Diskussionen.

Einladung Programm Außenwirtschafttstag

Anmeldung Programm Außenwirtschaftstag

 

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter E.L.T. News

Bis zu 90 % Zuschuss zu Ihrem Sprachkurs in Sachsen-Anhalt

In Sachsen-Anhalt gibt es durch das Förderprojekt SACHSEN-ANHALT WEITERBILDUNG DIREKT die Möglichkeit, sich eine berufsbezogene Weiterbildung bezuschussen zu lassen. Dazu zählen selbstverständlich auch Sprachkurse – ein Einzel Coaching wird hierbei ebenfalls gefördert. Die Gesamtkosten der Weiterbildung müssen über 1000 Euro liegen.

Gefördert werden:

  • Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einem durchschnittlichen monatlichen Bruttogehalt unter 4.575 Euro
  • Arbeitslose ohne Anspruch auf Leistungen nach SGB II bzw. SGB III

Die Höhe der Zuschüsse richet sich vorranging nach dem Bruttogehalt. Die genaue Staffelung sowie weitere Informationen, Ansprechpartner und Antragsformulare finden Sie hier.

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter Multi-Kulti

Intensiv-Kurse Business Englisch über Bildungsurlaub in Sachsen-Anhalt

Nutzen Sie Ihre bezahlte Bildungsfreistellung für einen Business Englisch Sprachkurs!

Bildungsurlaub ist eine Möglichkeit, Weiterbildungsmaßnahmen zu nutzen, um die eigene berufliche Qualifizierung und persönliche Perspektiven zu verbessern. Unter bestimmten Voraussetzungen haben Arbeitnehmer einen rechtlichen Anspruch auf bezahlte Freistellung von der Arbeit für einen Bildungsurlaub, um sich bei einem Sprachkurs im Rahmen eines Bildungsurlaubs weiterbilden zu können.

Unser Angebot im Einzel Coaching (1 TN):Mann_Smile_2

40 Trainingsstunden: 5 Tage mit je 8 Trainingsstunden pro Tag

(1 TStd. = 45 Min.)

Als Wochenseminar oder in 5 einzelnen Tagesveranstaltungen.
Kurswoche / -tage individuell planbar.

Sonderangebot: 875 Euro inkl. Material- und Verwaltungskosten

Bei mehreren Interessenten auch Duo Coaching (2 Teilnehmer) und Gruppenkurse (3 – 6 Teilnehmer) auf Anfrage möglich.

Die wichtigsten Informationen zu den Voraussetzungen und der Antragstellung finden Sie unten stehend. Die detaillierten Rechtsgrundlagen können Sie hier downloaden.

Voraussetzungen:

Alle Beschäftigten, die Ihre Arbeitsstätte in Sachsen-Anhalt haben, haben Anspruch auf fünf Tage bezahlten Sonderurlaub pro Jahr für Bildungszwecke, die thematisch der berufsspezifischen Weiterbildung dienen.

Das Arbeitsverhältnis muss seit mindestens sechs Monaten bestehen.

Der Arbeitgeber hat ein Mitspracherecht bei der Gewährung von Sonderurlaub, denn er kann den Sonderurlaub versagen, wenn dringende betriebliche Gründe dem entgegenstehen.

Das Bildungsfreistellungsgesetz gilt nicht für Personen, die in einem Beamtenverhältnis stehen, die sich in einem Richteramt befinden, sowie für Soldaten und Zivildienstleistende. Für diese Beschäftigten gelten besondere Regelungen.

Antragstellung:

Beschäftigte in Sachsen-Anhalt beantragen ihren Bildungsurlaub bei ihrem Arbeitgeber (mind. 6 Wochen vor Beginn der Veranstaltung).

Einen Nachweis über die Genehmigung der Bildungsfreistellung für die geplante Fortbildung können die Beschäftigten bei dem jeweiligen Veranstalter in Form einer Kopie des Genehmigungsbescheides oder einer Bestätigung zur Vorlage bei ihrem Vorgesetzten abfordern.

Die anfallenden Kosten für Lehrgänge im Rahmen der Bildungsfreistellung sind grundsätzlich von den Beschäftigten selbst zu tragen. Es gibt keinen Anspruch, dass diese Kosten vom Arbeitgeber übernommen werden müssen.

Quelle: Landesverwaltungsamt Sachsen-Anhalt

Hinterlasse einen Kommentar

Eingeordnet unter E.L.T. News